"Ich lebe in einem Sumpf der Ideen. Das ist gewaltsam, das verzehrt, verschlingt mich. Aber auch das, was mich beglückt. Ich muss das in eine Ordnung bringen. Ich weiß, wenn etwas fertig ist, wenn die gesuchte Ordnung eingetreten ist."                                                                                                                                           

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesine Frölich